Herzlich Willkommen – liebe Mareike
2. November 2019
Weihnachtsaktion, die rollt
5. Dezember 2019

Neue Wasserleitung – geschafft!

Im Sommer sammelten wir Wasserleitungs-Spenden für das neue Waisenhaus und die Yakini Secondary School. Im September hatten wir das Baugeld (10.700 Euro) zusammen. Im Oktober gaben die tansanischen Behörden grünes Licht für den Bau. Im November wurde die 3 Kilometer lange Leitung innerhalb einer Woche gebaut:
Graben buddeln – Graben fluten (Wasserfließtest) – Leitungen und Anschlüsse einsetzen – alles wieder zubuddeln.

Schön, dass wir unter dieses Projekt einen Haken setzen können.
DANKE an alle, die sich mit einer Spende am Bau der Wasserleitung beteiligt haben!

________________________________________________________________________________

Die ersten 25 Kinder leben nun im neuen Waisenhaus-Center, weitere werden bald hinzukommen. Neben aller Freude darüber kommt damit das Problem mit dem knappen Wasser massiv auf sie zu, und somit auch auf uns.
Unser aktueller Wasserstand (Spendenhöhe) steht bei 5.400 Euro. Das ist exakt die Hälfte dessen, was wir gemäß unserer Kostenkalkulation = 10.700 Euro brauchen.

Die Länge der zu bauenden Leitung beträgt etwa drei Kilometer. Der Anfang der roten Linie markiert die Hauptleitung, von der aus die Wasserleitung zum LWCC Waisenhaus abgehen soll.
 
Warum der Bau der neuen Wasserleitung so wichtig ist:

  • Das neue Waisenhaus wurde auf dem Gelände neben der Yakini Secondary School gebaut. Die ersten 20 Kinder wohnen hier inzwischen; weitere werden schon in Kürze dazukommen. 
  • Die ebenfalls noch neue Secondary School wächst jedes Jahr um eine weitere Schulklasse an – derzeit leben dort bereits etwa 100 Jugendliche.
  • Auch in der Primary School ist die Kinderzahl seit Inbetriebnahme der ersten Wasserleitung  von damals 500 auf nunmehr 700 Kinder angewachsen. 
  • Die bisherige Wasserleitung ist zu klein. Die Wasserzufuhr ist jetzt schon arg knapp und wird schon bald hinten und vorne nicht mehr ausreichen. Im Moment kommt alles Wasser über eine (ebenfalls von time2help finanzierten) Leitung in der Primary School an. Die brauchen ihr Wasser eigentlich komplett selbst, dennoch wird derzeit deren Wasserleitung für Waisenhaus und Secondary School angezapft.