Das Keepod Pilotprojekt

 

Um den Jahreswechsel 2017/2018 konnte nach einiger Vorbereitungszeit in der Yakini Schule das Keepod-Projekt starten. Ziel ist es, dass jede Schülerin und jeder Schüler einen „eigenen PC“ bekommt. Die Schule, Familie Kimaro und time2help sind sehr stolz darauf, dieses fortschrittliche und innovative Konzept in die Tat umsetzen zu können.

Wie funktioniert das genau?

Auf der einen Seite gibt es mehrere, aufbereitete Laptops (ohne Festplatte) in einem Computerraum, auf der anderen Seite bekommt jeder Schüler einen eigenen USB Stick (sog. Keepods) mit ausgelagertem Betriebssystem (komplette Google Chromebook-Umgebung), welcher zum Booten des PCs genutzt wird sowie alle persönlichen Ausarbeitungen des jeweiligen Schülers speichert.

Eine siebte Klasse aus der Primary School sowie die zweite Klasse der Secondary School wurden als Pilotklassen auserkoren und dürfen von nun an „virtuelle Klassenräume“ benutzen, um Lerninhalte zu intensivieren. Außerdem können sie so den vernünftigen Umgang mit dem Internet erlernen und die Fertigkeiten für heute übliche Programme wie Schreib-, Grafik-, Präsentations-, Mail- und Kalkulationsprogramme ausbilden. Die Lehrer können die Schüler besser individuell fordern und fördern, so wie es ihrem jeweiligen Leistungs- und Kenntnisstand entspricht.

Wer steckt dahinter?

Das Projekt wird über time2help durch eine britische Stiftung finanziert. Vorerst wurden 5 aufbereitete PCs und 70 USB-Sticks nach Arusha geschickt, verläuft die Pilotphase positiv, werden wir bei der Stiftung das Geld für zunächst 45 aufbereitete Laptops sowie 650 Keepods (Stückpreis 12 Dollar) beantragen: Alle Schüler ab Klasse 3 der Primary School sollen damit ausgestattet werden, dazu alle Schüler der Secondary School, und natürlich alle involvierten Lehrer.
 
Mit dieser einfachen und günstigen Methode, die digitale Welt zu den SchülerInnen und LehrerInnen zu bringen, nehmen die Yakini-Schulen eine Vorreiterrolle in ganz Tansania ein und können die Qualität der Bildung weiter erhöhen.

Wer mehr über diese Technologie wissen möchte, kann sich hier informieren: www.keepod.com